Stadtmarketing NES e. V.
Mitreden. Mitmachen. Mitgestalten.
Stadtmarketing NES e. V.
Mitreden. Mitmachen. Mitgestalten.
Stadtmarketing NES e. V.
Mitreden. Mitmachen. Mitgestalten.

Abrechnung der Einkaufsgutscheine

Für die neuen Gutscheine (Scheckkartenformat) gilt folgende Regelung:

Der Händler gibt die gesammelten Gutscheine (Scheckkarten) bei der Tourismus und Stadtmarketing Bad Neustadt GmbH (kurz: TS) ab. Er schreibt keine Rechnung!!!

Von der TS werden die Gutscheine eingelesen und somit die abzurechnende Summe festgestellt. Die TS überweist dem Händler den um 3% verringerten Gutscheinbetrag. Die Rechnung dient dem Händler lediglich als Buchungsunterlage, er muss nichts mehr überweisen. Die Bearbeitungsgebühren werden von Seiten der TS einbehalten.

Gesamter Abrechnungsbetrag und einbehaltene Bearbeitungsgebühr sind auf der Rechnung für den Händler ersichtlich. In den 3%Bearbeitungsgebühren ist die MwSt enthalten.

 

Für die Abrechnung der alten Gutscheine (Papier) gibt es keine Änderung! Hier gilt nach wie vor die folgende Vorgehensweise:

Zur Abrechnung reichen Sie die Gutscheine bitte per Rechnung bei der Tourismus und Stadtmarketing Bad Neustadt GmbH ein.

Die Abrechnung sollte gebündelt erfolgen (z.B. vierteljährlich oder mindestens je 5 Stück). Die Tourismus und Stadtmarketing GmbH erhält eine Provision in Höhe von 3% aus dem Gutscheinbetrag für den Druck, die Abrechnung sowie alle Marketingmaßnahmen rund um den Gutschein.

Der Gutscheinbetrag abzüglich der Provision wird auf das Konto des einreichenden Unternehmens überwiesen.

 

Tipps zum Handling:

Eine Barauszahlung des Gutscheinbetrages ist nicht vorgesehen. Bei kleinere Restbeträgen bis zu z.B. einem Euro ist eine Kulanzregelung empfehlenswert.

Ein Umtausch von Gutscheinen mit höheren Beträgen in Gutscheine kleinerer Stückelung ist möglich. Es ist dabei allerdings zu beachten, dass der Umtausch nur bei den Ausgabestellen erfolgen kann.